Aktuelles Archiv

Sparen Sie Ihre Energie

Klar, im Sommer schützt der dekorative Sicht- und Sonnenschutz vor zu viel Sonneneinstrahlung und Wärme. Und im Winter?
    
Da kann durch den klugen Einsatz von Plissee, Rollo & Co. Energie gespart werden – das ergab eine Untersuchung des Fraunhofer Instituts für Bauphysik im Auftrag des Verbandes innenliegender Sicht- und Sonnenschutz. Für diese Fensterdekorationen sind oft keine großen Investitionen von Nöten. Die Wirkung dagegen ist enorm: Hohe Energieeinsparung, damit verbunden ein besserer Klimaschutz und natürlich mehr Komfort. Im Sommer sind Maßnahmen nötig, um Sonnenlicht zu regulieren. Die Wärme bleibt draußen und eine Klimaanlage ist meist überflüssig. Doch jetzt haben die Forscher des Fraunhofer Instituts für Bauphysik errechnet, dass die Produkte auch die Heizkosten effektiv reduzieren. Sie sind ein zusätzlicher Schutz im Winter oder während der kühlen Nachtstunden. Die Wärme im Raum bleibt drinnen und entweicht nicht durch die Scheiben. Am Beispiel eines Einfamilienhauses wurde berechnet, welchen Beitrag Sonnenschutzsysteme leisten, um den Nutzwärmebedarf in der Nacht zu reduzieren. Die Simulationsrechnungen ergaben: Der Bedarf des Gebäudes verringerte sich abhängig von Verglasung, Klima und Gebäudezustand um bis zu sieben Prozent pro Jahr. Damit sparen die Privathaushalte an Energie- und Heizkosten. Noch deutlicher wird es im Objektbereich, hier werden zwischen sechs und 25 Prozent erreicht. Die Forscher wählten Rollos, Lamellenanlagen, Flächenvorhänge und Plissees aus. Besonders geeignet ist beispielsweise Plissee Duette Fixé.

Der Klassiker sind einseitig aluminiumbedampfte Stoffe, die an heißen Tagen das Sonnenlicht nach außen und bei Kälte die warme Heizungsluft nach innen reflektieren. Eine preiswertere und effektive Alternative sind Stoffe mit einer hochwertigen Perlmuttbeschichtung. Denn diese ist kratzunempfindlich, resistent gegen Fliegenexkremente und lässt die Farben optimal zur Geltung kommen – auch von außen.

Nach oben